Verlegung der DB- Haltestelle

Haupt- und Finanzausschuss Garding

Ausschussmitglieder und Anwohner diskutieren, ob die Haltestelle in die Welterstraße verlegt werden soll.

Für die Einwohner hatte sich der Besuch zur Haupt- und Finanzausschusssitzung in Garding mehr als gelohnt. Aus erster Hand bekamen sie ausführliche Informationen über Themen, die derzeit in Garding die Runde machen. So zum Beispiel die angedachte Verlegung der DBHaltestelle.

„Ist darüber schon eine Entscheidung getroffen worden?“, wollte der Zuhörer Horst Dellin wissen. „Über dieses Thema diskutieren wir schon seit Jahren, aber eine Entscheidung ist bisher noch nicht gefallen“, stellte die Bürgermeisterin Andrea Kummescheidt klar. Die Deutsche Bahn würde alle Bahnhöfe barrierefrei gestalten, dazu zähle auch der Gardinger Bahnhof. Auch im Kooperationsraum Mittleres Eiderstedt habe man sich mit diesem Thema befasst. „Als der Bahnhof Garding errichtet wurde, war die Altstadt das Zentrum der Stadt“, erklärte Kummerscheidt weiter. Heute spiele sich das Leben und das Einkaufsgeschehen im Einkaufszentrum ab. Von hier sind Ärzte und Apotheken und der Marktplatz schnell zu erreichen.“ Daher gäbe es Überlegungen, die Haltestelle an die Welterstraße zu verlegen. Sie stellte aber auch klar, dass der Stadtrat eine positive Einstellung zu diesem Vorhaben habe. Nachdem sich in der Vergangenheit Bürger-Werkstätten mit diesem Thema befasst hätten und daraus Arbeitsthemen erarbeitet worden seien, gäbe es inzwischen ein Konzept. „Die Bahn, die die Verlegung ebenfalls für gut heißt, hat uns mitgeteilt, dass sie die anfallenden Kosten für die Verlegung der Haltestelle übernehmen würde.“

Zu diesem Thema werde es Ende Juni eine Einwohnerversammlung geben,kündigte die Bürgermeisterin an. Vertreter der Deutschen Bahn als auch des Kooperationsraumes Mittleres Eiderstedt hätten bereits ihr Kommen zugesagt. Doch damit waren die Bedenken des Zuhörers nicht aus dem Weg geräumt. „Ich bin strickt dagegen“, stellte Dellin unmissverständlich klar. Seiner Meinung nach sei die Begründung zur Verlegung der Haltestelle fadenscheinig. Damit würde man die Schüler auf dem dann längeren Weg Gefahren aussetzen. „Darüber sollten nicht die Stadtvertreter, sondern die Bürger selbst entscheiden“, lautete seine Forderung. Bürgermeisterin Andrea Kummerscheidt wies nochmals auf die Einwohnerversammlung hin. Hier kämen alle Informationen auf den Tisch und alle Bedenken könnten geäußert und durchdiskutiert werden.

(Quelle: https://www.shz.de/lokales/husumer-nachrichten/verlegung-der-db-haltestelle-id19555501.html)

Zurück

Von Garding aus gibt es nicht nur viel zu sehen und zu erleben, hier hat man auch immer Zeit für einen netten Schnack. Hier haben Stress und Hektik keine Chance. Genießen Sie z.B. die einmalige Open Air Stimmung auf unserer Musikanten Börse von Juli-August. Oder bummeln Sie einmal durch unsere Künstlerausstellungen im "Alten Rathaus". Auch nach dem Wochenmarkt lässt es sich herrlich bei einem unserer Gastronomen bei einer Tasse Kaffee oder Friesentee entspannen, bevor es von Garding aus zu einem der vielen tollen Ausflugsziele geht.

Ob zu Fuß, als Fahrradtour oder mit dem Auto ist egal, für jede Art der Fortbewegung gibt es attraktive Ziele auf Eiderstedt.

Wir möchten Sie für Garding begeistern, aber auch über Eiderstedt informieren. Wir möchten Ihnen zeigen, was man auf Eiderstedt alles erleben kann und anstehende Veranstaltungen ankündigen. Wir zeigen Ihnen, dass es auch im kleinen Städtchen Garding Gastronomie für jedermann gibt und wenn noch Fragen offen bleiben, kommen Sie doch einfach zur Tourist-Information.

Gerne sind wir Ihnen auch bei der Suche passender Unterkünfte behilflich.
Schreiben Sie uns eine Mail:
 kontakt@garding.de
oder rufen Sie uns an: 
 04862 - 469.