Kooperationsraum Mittleres Eiderstedt

Garding ist schon dabei

Kreis Nordfriesland : Wettbewerb für Gemeinden um Fördergelder ausgelobt

Der Kreis Nordfriesland hat Bundesmittel eingeworben, die nicht für alle Orte ausreichen.

von dpa
23. Februar 2019, 11:24 Uhr

Husum | Der Kreis Nordfriesland lobt einen Wettbewerb um Fördergelder aus, um Gemeinden bei der Sicherung der Daseinsvorsorge zu unterstützen.

Es führe kein Weg daran vorbei, dass kleine Gemeinden eng mit Nachbargemeinden zusammenarbeiten, um auch angesichts des demografischen Wandels zukunftsfähig zu bleiben, teilte der Kreis mit. Um solche Kooperationsprozesse vor Ort zu fördern, hat der Kreis Bundesmittel eingeworben, die aber nicht für alle nordfriesischen Orte ausreichen. Deshalb sollen nun mit Hilfe des Wettbewerbs fünf Kooperationsräume ausgewählt werden, die anschließend 18 Monate lang von externen Fachleuten begleitet werden.

Bewerbungen können bis zum Mai eingereicht werden. Auf mehreren Veranstaltungen informiert der Kreis von Montag (25. Februar) an über den Wettbewerb. Landrat Dieter Harrsen sagte, dass Bund, Land und Kreis die Verlagerung der Infrastruktur weder vorgeben wollten noch könnten.

Gemeinden sollen sich mit Nachbarn zusammenschließen

Der Kreis empfehle aber allen Gemeinden im ländlichen Raum, sich mit ihren Nachbarn zu Kooperationsräumen zusammenzuschließen und Versorgungszentren zu bilden, die alle wichtigen Infrastrukturen der Daseinsvorsorge bündeln und von den Nachbargemeinden aus in wenigen Minuten erreichbar sind. Durch diese Standortkonzentration sei auch eine kostengünstigere Mobilitätserschließung möglich.

Das Beispiel des Kooperationsraumes Mittleres Eiderstedt – der bisher einzige in Nordfriesland – zeigt nach Ansicht der Kreisverwaltung, welche Entwicklungen innerhalb weniger Jahre eingeleitet werden können. Auf der Halbinsel arbeiten neun Gemeinden seit fünf Jahren rund um das Versorgungszentrum Garding zusammen, unterstützt durch ein professionelles Coaching von außen. Die Beteiligten hätten zahlreiche Projekte angestoßen, von denen alle profitierten, sagte Harrsen.

– Quelle: https://www.shz.de/22738472 ©2019

Zurück

Newsletter abonnieren

Klönsnack, Döntjes und Infos rund um Garding erfahren Sie in unserem Newsletter. Melden Sie sich gerne an.

Ich willige ein, dass mich die Stadt Garding per E-Mail über aktuelle Themen rund um die Stadt Garding informiert. Meine Daten werden ausschliesslich zu diesem Zweck genutzt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an stadtmarketing@garding.de, per Brief an Stadtmarketing Garding - Markt 26, 25836 Garding oder durch Nutzung des in den E-Mails enthaltenen Abmeldelinks widerrufen.

Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Newsletter kündigen

Einfach fix mit der E-Mail-Adresse Ihrer Anmeldung den Newsletter wieder abbestellen. 

Von Garding aus gibt es nicht nur viel zu sehen und zu erleben, hier hat man auch immer Zeit für einen netten Schnack. Hier haben Stress und Hektik keine Chance. Genießen Sie z.B. die einmalige Open Air Stimmung auf unserer Musikanten Börse von Juli-August. Oder bummeln Sie einmal durch unsere Künstlerausstellungen im "Alten Rathaus". Auch nach dem Wochenmarkt lässt es sich herrlich bei einem unserer Gastronomen bei einer Tasse Kaffee oder Friesentee entspannen, bevor es von Garding aus zu einem der vielen tollen Ausflugsziele geht.

Ob zu Fuß, als Fahrradtour oder mit dem Auto ist egal, für jede Art der Fortbewegung gibt es attraktive Ziele auf Eiderstedt.

Wir möchten Sie für Garding begeistern, aber auch über Eiderstedt informieren. Wir möchten Ihnen zeigen, was man auf Eiderstedt alles erleben kann und anstehende Veranstaltungen ankündigen. Wir zeigen Ihnen, dass es auch im kleinen Städtchen Garding Gastronomie für jedermann gibt und wenn noch Fragen offen bleiben, kommen Sie doch einfach zur Tourist-Information.

Gerne sind wir Ihnen auch bei der Suche passender Unterkünfte behilflich.
Schreiben Sie uns eine Mail:
 kontakt@garding.de
oder rufen Sie uns an: 
 04862 - 469.