Gardinger Wirtschaftsausschuss unter neuer Leitung

 

 

Christian Bradl übernimmt Vorsitz / Förderung der Ortsentwicklung und des Tourismus zentrale Themen 

Die Entwicklung des ländlichen Zentralortes für die Menschen vor Ort ebenso wie mit Blick auf den Tourismus damit befasst sich der Wirtschafts- und Tourismus-Ausschuss von Garding. Dieser tagte erstmals unter der Leitung des neuen Vorsitzenden Christian Bradl (CDU). „Namentlich ist Garding in dem Tourismusentwicklungs-Konzept der LTO nicht genannt. Doch sollte dies nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir als Zentralort und „Zubringer“ für St. Peter-Ording auf Eiderstedt eine wichtige Position einnehmen, die es künftig sowohl quantitativ als auch qualitativ auszubauen gilt“, erklärte Bürgermeisterin Andrea Kummerscheidt (CDU). Garding soll für Einheimische lebenswerter werden. Für die Umsetzung dieser Ziele sei die Zusammenarbeit mit der Lokalen Tourismus-Organisation St. Peter-Ording/Eiderstedt (LTO) wichtig. Außerdem würden Fördergelder in Zukunft nur noch fließen, wenn die Projekte mit dem LTO-Konzept abgestimmt seien. „Aber mit dem kleinen Einkaufszentrum und der Aufwertung der Altstadt hat sich in den vergangenen Jahren schon viel getan. Und wir bleiben dran. So wird der defekte Fahrstuhl im Rathaus demnächst ersetzt, und der Marktplatz ist ab dem Herbst barrierefrei zu umrunden“, führte sie aus. Sie kündigte ferner eine Vermieterveranstaltung im Spätherbst sowie eine Bürgerveranstaltung zum Thema Verlegung des Bahnhofs an (wir berichteten).

Serge Hatzenbühler, Vorsitzender des Handels- und Gewerbevereins Garding und Umland, bestätigte den Fortschritt der Stadtentwicklung. „Was die Stadt, nach Jahren des Stillstands, in der letzten Zeit angeschoben hat, stößt allenthalben auf positive Resonanz und ist damit gut für alle. Bleibt da unbedingt am Ball“, lautet seine Aufforderung. Zum Gewerbe vor Ort berichtete er unter anderem, dass die Auftragsbücher voll seien, der Verein wieder den Weihnachtsmarkt ausrichte und die Planung der Gewerbemesse für das Jahr 2020 anstehe.

In den Ausschuss verpflichtet wurden vom Vorsitzenden die bürgerlichen Mitglieder Klaus Albers und Sönke Henningsen (beide CDU) sowie Michael Katryniak (SPD). voi

Zurück

Von Garding aus gibt es nicht nur viel zu sehen und zu erleben, hier hat man auch immer Zeit für einen netten Schnack. Hier haben Stress und Hektik keine Chance. Genießen Sie z.B. die einmalige Open Air Stimmung auf unserer Musikanten Börse von Juli-August. Oder bummeln Sie einmal durch unsere Künstlerausstellungen im "Alten Rathaus". Auch nach dem Wochenmarkt lässt es sich herrlich bei einem unserer Gastronomen bei einer Tasse Kaffee oder Friesentee entspannen, bevor es von Garding aus zu einem der vielen tollen Ausflugsziele geht.

Ob zu Fuß, als Fahrradtour oder mit dem Auto ist egal, für jede Art der Fortbewegung gibt es attraktive Ziele auf Eiderstedt.

Wir möchten Sie für Garding begeistern, aber auch über Eiderstedt informieren. Wir möchten Ihnen zeigen, was man auf Eiderstedt alles erleben kann und anstehende Veranstaltungen ankündigen. Wir zeigen Ihnen, dass es auch im kleinen Städtchen Garding Gastronomie für jedermann gibt und wenn noch Fragen offen bleiben, kommen Sie doch einfach zur Tourist-Information.

Gerne sind wir Ihnen auch bei der Suche passender Unterkünfte behilflich.
Schreiben Sie uns eine Mail:
 kontakt@garding.de
oder rufen Sie uns an: 
 04862 - 469.