Aus dem Bauausschuss

Diskussionen

Aus dem Bauausschuss : Garding: Diskussion um die Herrenmühle

Ärger um die Bebauung: Einige Bürger bezeichnen das Grundstück als Biotop – das sehen die Ausschussmitglieder anders.

von Herbert Müllerchen
27. September 2019, 17:03 Uhr – Quelle: https://www.shz.de/25782912 ©2019

Garding | Während der jüngsten Bau- und Umweltausschuss-Sitzung musste Vorsitzender Bernd Petersen mit einem Gerücht aufräumen. Nach Einschätzung eines Zuhörers würde die Stadt Garding Grundstücke zur Verfügung stellen. Dazu erklärte der Vorsitzende, dies sei in naher Zukunft auf dem neu zu erschließenden Baugebiet entlang der Welter Straße geplant. Hierfür werde es dann ein Vergabeverfahren geben. „Noch in diesem Jahr wird es darüber eine Rückmeldung geben“, versprach er.

Ein weiteres Gerücht betraf das im Volksmund gesehene Biotop Herrenmühle. Ein Zuhörer äußerte die Befürchtung, dass eine Bebauung des Gebietes seitens der Stadt geplant sei. „Ich habe damals das Nachbargrundstück gekauft mit dem Wissen, dass dieses Biotop nie überbaut wird“, erklärte er. 

Bernd Petersen wies hierzu jedoch darauf hin, dass das Gebiet Herrenmühle im Bebauungsplan nicht als Biotop ausgewiesen sei. Dies bestätigte auch Bürgermeisterin Andrea Kummerscheidt. Sollte das Stück bebaut werde, so kündigte der Zuhörer an, werde er „auf die Barrikaden gehen“.

Vor einiger Zeit unternahm der Ausschuss eine Fahrradtour quer durch die Stadt und begutachtete einige Wege, Straßen und Stellen, über die Beschwerden eingegangen sind. Dabei stellte man unter anderem fest, dass die Pappeln entlang des Norderrings fachlich begutachtet werden sollten, um die Verkehrssicherheit, wenn nötig zu verbessern. Weiter wurde an manchen Straßenabschnitten die Straßenmarkierung bemängelt. Auch die Zuwegung zwischen dem Kindergarten und dem Schulhof müsse ausgebessert werden. „Die vorhandene Lösung ist nicht ausgereift und muss nachgebessert werden“, so Petersen.

Bemängelt wurde auch die derzeitige Barrierefreiheit zwischen der Kirche und dem Markt. Hier gibt es den Vorschlag, in Absprache mit der Denkmalpflege, zur Querungshilfe einige Steine abzuschleifen um so eine optische Hilfe schaffen zu können.

 Weiter wurde während der Sitzung angeregt, alle Straßenschilder zu reinigen.  Hier gäbe es dringenden Nachholbedarf. Thomas Hemke vom Bauamt des Amtes Eiderstedt wies darauf hin, dass die Fahrtstraße, Kielholzweg, Garten- und die Fischerstraße ganz oben auf der Liste stünden. Auch die Johannisstraße würde endlich ausgebaut werden.

 

Zurück

Newsletter abonnieren

Klönsnack, Döntjes und Infos rund um Garding erfahren Sie in unserem Newsletter. Melden Sie sich gerne an.

Ich willige ein, dass mich die Stadt Garding per E-Mail über aktuelle Themen rund um die Stadt Garding informiert. Meine Daten werden ausschliesslich zu diesem Zweck genutzt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an stadtmarketing@garding.de, per Brief an Stadtmarketing Garding - Markt 26, 25836 Garding oder durch Nutzung des in den E-Mails enthaltenen Abmeldelinks widerrufen.

Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Newsletter kündigen

Einfach fix mit der E-Mail-Adresse Ihrer Anmeldung den Newsletter wieder abbestellen. 

Von Garding aus gibt es nicht nur viel zu sehen und zu erleben, hier hat man auch immer Zeit für einen netten Schnack. Hier haben Stress und Hektik keine Chance. Genießen Sie z.B. die einmalige Open Air Stimmung auf unserer Musikanten Börse von Juli-August. Oder bummeln Sie einmal durch unsere Künstlerausstellungen im "Alten Rathaus". Auch nach dem Wochenmarkt lässt es sich herrlich bei einem unserer Gastronomen bei einer Tasse Kaffee oder Friesentee entspannen, bevor es von Garding aus zu einem der vielen tollen Ausflugsziele geht.

Ob zu Fuß, als Fahrradtour oder mit dem Auto ist egal, für jede Art der Fortbewegung gibt es attraktive Ziele auf Eiderstedt.

Wir möchten Sie für Garding begeistern, aber auch über Eiderstedt informieren. Wir möchten Ihnen zeigen, was man auf Eiderstedt alles erleben kann und anstehende Veranstaltungen ankündigen. Wir zeigen Ihnen, dass es auch im kleinen Städtchen Garding Gastronomie für jedermann gibt und wenn noch Fragen offen bleiben, kommen Sie doch einfach zur Tourist-Information.

Gerne sind wir Ihnen auch bei der Suche passender Unterkünfte behilflich.
Schreiben Sie uns eine Mail:
 kontakt@garding.de
oder rufen Sie uns an: 
 04862 - 469.